Lexikas

Die wichtigsten SEO-Begriffe im Überblick

Gerade bei Einsteigern erzeugen die Fachbegriffe zum Thema Suchmaschinenoptimierung Verwirrung und Unverständnis.

In unserem kleinen Lexikon sind nur die wichtigsten SEO-Grundbegriffe erklärt. Tatsächlich existiert eine noch viel größere Menge an Fachbegriffen und die Anzahl nimmt mit der Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung ständig zu.

SEO-Lexikon mit Fachbegriffen

alt-text: Alt ist ein Attribut innerhalb eines Img-Tags und ermöglicht einen Alternativ-Text, der den Inhalt eines Bildes oder eines Photos auf einer Internetseite beschreibt. Der Alt-Text erscheint immer dann, wenn das Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden kann.

backlinks: Links von anderen Internetseiten, die auf die eigene Webseite verweisen (oftmals auch inbound-links). Backlinks werden von den Suchmaschinen als eine Art Empfehlung innerhalb des Internets gesehen und sind ein wichtiges Kriterium für das Suchmaschinen-Ranking. Hier spielen sowohl die Quantität als auch die Qualität (Linktext, Wichtigkeit der verweisenden Seite usw.) eine Rolle. Der Aufbau einer sogenannten Link-Popularität ist somit ein wichtiger Baustein für ein gutes SEO.

Bilder: Suchmaschinen erfassen bisher ausschließlich Texte, die im Quelltext einer Internetseite als solcher sichtbar sind. Inhalte, wie z.B. Firmenslogans, die als Bilder (z.B.jpg) abgespeichert wurden, werden von Suchmaschinen nicht erfasst.

body: wichtiges HTML-tag, das den Bereich einer Webseite kennzeichnet, der den eigentlichen Inhalt einer Internetseite Seite enthält.

Cascading Style Sheets: Abk. CSS, ermöglicht programmiertechnisch die Trennung von Struktur (HTML-Code) und Design. Die CSS-Anweisungen können in einer Datei ausgelagert werden, um so den tatsächlichen Quelltext übersichtlicher zu gestalten.

cloaking: Eine Technik des Tarnens, bei der dem Suchmaschinen-Robot eine andere Internetseite (extrem suchmaschinenoptimiert, aber ohne richtigen Inhalt) als dem Besucher gezeigt wird. Spam-Methode die unbedingt vermieden werden sollte!

Dateiname: Im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung ist es sinnvoll, für Dateinamen von Webseiten Bezeichnungen zu verwenden, die wichtige Keywords beinhalten.

Dynamische Seiten: Websites, die den Inhalt bei einer Anfrage an den Webserver dynamisch (z.B. durch eine Datenbankabfrage) erstellen und ausliefern. Man erkennt sie oftmals an der Verwendung von Parametern wie "?" oder "=" in der URL. Suchmaschinen können dynamische Seiten mittlerweile gut erfassen. Mit Mod-Rewrite kann man dynamische Internetseiten als statische Seiten (ohne Parameter in der URL) ausgeben.

frames: Von Netscape entwickelte Methode zur Einteilung (Frameset) von Webseiten in Frames. Für Suchmaschinenoptimierung nicht so geeignet und im Zeitalter von CSS nicht mehr notwendig.

head: Kopfbereich im Quelltext einer Internetseite, der vor dem Body-Tag steht. Er enthält unter anderem den Titel einer Internetseite und diverse Meta-Tags.

Interne Verlinkung: Eine gute interne Verlinkung innerhalb einer Internetseite ist wichtig, um dem Suchmaschinen Robot die Möglichkeit zu geben, alle Unterseiten zu erfassen. Außerdem möchte man auch dem Besucher keine Inhalte vorenthalten.

keyword density: Schlüsselwortdichte. Ein wichtiger Parameter der aussagt, ob eine Webseite für ein bestimmtes Keyword relevant ist oder nicht. Aber aufgepasst: eine zu hohe Keyword-Density könnte als Spam interpretiert werden!

keyword prominence: Beschreibt die Position eines Keywords innerhalb einer Internetseite. Suchmaschinen gewichten Keywords an bestimmten Positionen (z.B. Anfang des Inhalts) höher.

keyword proximity: Wichtig bei kombinierten Suchanfragen. Beschreibt die Distanz zweier Keywords zueinander. Je näher desto besser im Bezug auf Wortkombinationen.

meta-tags: Informationen im Head-Bereich des HTML-Dokuments in Form diverser Meta-Tags. Das bekannteste ist die Meta-Description-Tag, über dessen Wichtigkeit und Funktion die SEO-Experten uneinig sind!

Onpage-Optimierung: Bezeichnung der Optimierungsmaßnahmen innerhalb der Webseite wie z.B. Seitentitel, Text, Formatierung von Überschriften, Keyword-Density im Text und vieles mehr.

Offpage-Optimierung: Bezeichnung der Optimierungsmaßnahmen außerhalb der Webseite wie z.B. der Aufbau einer Linkpopularität.

Page-Rank: Von Google eingeführte Kennzahl zur Einschätzung der „Wichtigkeit“ einer Domain im Internet. Das Grundprinzip wird bei Wikipedia genau beschrieben.

SEO: Search Engine Optimization auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierung

SEM: Search Engine Marketing auf Deutsch: Suchmaschinenmarketing bezeichnet meistens Google-Adwords-Kampagnen.

SERP: Search Engine Results Page sind die Suchergebnisseiten bei Suchmaschinen

title: HTML-Tag, welches den Seitentitel einer Webseite darstellt. Zu sehen in der obersten Zeile eines Browsers.

toter Link: Ein toter Link führt nach dem Anklicken ins „Nichts“, d.h. kein Dokument wird vom Browser gefunden. Tote Links können die Arbeit von Suchmaschinen Robots erschweren und sollten somit unbedingt, soweit möglich, vermieden werden.

Tracking: Bezeichnet die Protokollierung von Besucherzahlen und Besucheraktivitäten einer Internetseite. Wichtiges Hilfsmittel zur Erfolgskontrolle von Online-Marketing Maßnahmen.